BLUG bastelt: Space Bike Odyssey

Planeten, Raketen und Astronauten – der Weltraum liegt 2019 voll im Trend. Grund genug, das Trend-Design auch auf das eigene Fahrrad zu übertragen. Als ersten Teil unserer großen BLUG-Fahrradverschönerungs-Reihe zeigen wir euch deshalb heute, wie ihr euer langweiliges altes Fahrrad zu einem schicken Space-Bike aufmöbeln könnt.

Vorher: ein schnödes 08/15-Fahrrad. Fahrtüchtig, aber noch nicht bereit für die Erkundung ferner Galaxien.
Für die wahre Galaxy-Ästhetik dürfen natürlich typische Motive an eurem Rad nicht fehlen: Schneidet dafür aus regenresistenter glitzernder Folie Raketen, Planeten, Asteroiden, Sternschnuppen und alles, was euch sonst noch so einfällt, aus. Diese könnt ihr dann auf den Rahmen oder an den Korb kleben. Auch wenn die Folie selbstklebend ist, helft ihr am besten noch mit ein wenig doppelseitigem Klebeband nach, um nicht eine Spur aus Glitzer-Motiven auf eurem Weg in die Uni hinter euch zu hinterlassen.
Speichenperlen könnt ihr einfach fertig kaufen. Für das Weltall-Thema eignen sich besonders welche in Sonnenform. Sie sind ein bisschen schwer an den Speichen zu befestigen (bei unserer Bastelaktion ging das beinahe ins Auge), aber das Ergebnis entlohnt für die Mühe.
Leuchtsterne machen euer neues Space-Bike besonders im Dunkeln zu einem echten Hingucker. Wenn ihr sie auf Rahmen und Speichen verteilt, seid ihr nicht nur stylischer, sondern auch sicherer unterwegs. Stern-Sticker gibt es in unzähligen Form- und Farbvarianten. Entscheidet euch am besten für eine, die mit der Farbe eures Fahrrads gut zusammenpasst und klebt dann wild drauf los. Vorsicht: Sterne mit Glitzer färben gerne auf alles ab und man wird das Zeug dann nicht mehr los, bis das Universum expandiert ist. Für zusätzlichen spacigen Glamour könnt ihr auch noch ein paar selbstklebende Schmucksteine auf eurem Rad verteilen.
Das gemusterte Klebeband ist ein wahrer Alleskönner und darf auch an eurem Weltall-Fahrrad nicht fehlen. Sternen- oder Planeten-Muster sind für das Motto natürlich optimal, aber grundsätzlich könnt ihr alles verwenden, was glitzert und glänzt, um euren Lenker so in Form zu bringen, dass Major Tom stolz auf euch wäre.
Aus einer kleinen Plastikkugel (die man zum Beispiel als Gutschein-Behälter oder Weihnachtskugel käuflich erwerben kann) könnt ihr euch einen kleinen Planeten für den Lenker basteln. Einfach aus der übrig gebliebenen Glitzerfolie einen Ring ausschneiden, um die Kugel friemeln und schon baumelt ein Mini-Saturn als Gallionsfigur an eurem Fahrrad.
Wer noch nicht genug extraterrestrisches Flair hat, kann schließlich noch aus spacig changierendem Geschenkband Verzierungen für die Lenker-Enden basteln, die euch beim Fahren einen kleinen Meteoriten-Schweif verleihen.
Nachher: ein außerirdisch cooles Space-Bike. Ich jedenfalls kann mich seit meiner Fahrrad-Umgestaltung vor bewundernden Blicken kaum retten. Dann nichts wie ran ans Basteln und gute Fahrt auf der Milchstraße!
Tags from the story
, , , , ,
Written By

Hanna Sellheim, 22, ist für den Master in Komparatistik von Berlin nach Göttingen gezogen. Egal wo, geschrieben hat sie schon immer und erkundet jetzt für den Blug den Göttinger Campus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.