Die Sprachmauer durchbrechen – Mitglied bei Conquer Babel

conquer-babel_vorschaubild

Brace yourself! Einsteigerabend is coming.

Jedes Jahr um diese Zeit weiß eigentlich jeder (außer Erstis vielleicht) was auf ihn zukommt. Sehr viele Einsteigerabende von sehr vielfältigen studentischen Gruppen. Meistens haben sie einen Stand bei der Immatrikulationsfeier. Aber wenn man vor diesen ganzen Ständen steht, kann man sich gar nicht entscheiden, zu welcher Gruppe man gehen soll.  Vielleicht wäre eine politische Gruppe ja was für mich… oder lieber eine gemeinnützige Gruppe? Oooh… ich sehe Kekse! Dahin! So viele Möglichkeiten, aber so wenig Überblick über alle studentischen Gruppen? Das muss nicht sein.  Wir vom BLUG möchten euch eine kleine aber feine Serviceleistung bieten und stellen euch die studentischen Gruppen der Uni Göttingen vor. Die erste Gruppe, die wir euch näher bringen wollen, ist Conquer Babel.

Conquer Babel ist eine studentische und ehrenamtliche Organisation, die im Raum Göttingen Geflüchtete unterstützt. Irgendwie hat schon jeder am Campus von dieser Gruppe gehört.  Ich glaube,  mir ist  Conquer Babel zuerst auf Facebook begegnet, irgendwo in den unendlichen Weiten meiner Timeline. Außerhalb des Internets habe ich die Gruppe bei der Imma-Feier entdeckt, natürlich mit Stand und Flyern. Dort machten sie für sich und für ihren Einsteigerabend Werbung. Eine ideale Möglichkeit, die Gruppe näher kennenzulernen. Der Infoabend fand um 19 Uhr im Verfügungsgebäude statt, und der Raum war voll. Wirklich jeder Platz war besetzt. Kekse wurden herum gereicht und dann startete die Vorstellung mit Powerpoint-Präsentation.  Also, wer ist Conquer Babel?

Gut besetzt - Einsteigerabend bei Conquer Babel
Gut besetzt – Einsteigerabend bei Conquer Babel

Conquer Babel ist eine studentische Gruppe, die sich im Mai 2015 gründete. Ein sehr passender Name, wenn man die Bedeutung kennt. Babel… irgendwas war da doch… Religionsunterricht? Da muss ich wohl doch noch mal recherchieren. Der Name Conquer Babel bezieht sich auf die biblische Erzählung des Turmbaus zu Babel, der von Gott durch die Einführung der Sprachen verhindert wurde. Durch diese Sprachbarrieren konnte keine Kommunikation zwischen den Menschen entstehen. Conquer Babel will diese Sprachbarrieren überwinden, indem Geflüchteten dabei geholfen wird, Deutsch zu lernen. „Eine Integration in eine Gesellschaft, das Teilhaben in einer Gesellschaft ist nicht möglich, wenn man nicht kommunizieren kann.“, meint Annemieke Munderloh, eine der Köpfe des Extern Relations Teams von Conquer Babel. Mit Deutschunterricht, Dolmetschern, begegnungsreichen Veranstaltungen und vielem mehr möchte die studentische Organisation Geflüchtete in Göttingen und Umgebung bestmöglich unterstützen.

Die Arbeit von Conquer Babel wird von allen Mitgliedern gemeinsam gestaltet. Die Mitglieder  sind überwiegend Studierende verschiedener Fachrichtungen. Im Moment sind ca. 60 – 70 Leute dabei. Ich glaube, dass nach diesem proppevollen Einsteigerabend die Mitgliederanzahl deutlich aufgestockt wird. Conquer Babel selbst ist in fünf Teams unterteilt, die sich auf verschiedene Gebiete spezialisiert haben. Jedes Team wurde beim Infoabend von den dazugehörigen Teamleitern vorgestellt, natürlich ist alles international gehalten, sprich: Alles ist auf englisch.

Die 5 Teams bei Conquer Babel

Education Department
Die Mitglieder in diesem Team geben und organisieren den Deutschunterricht für Geflüchtete, von der Alphabetisierung bis zum B1- Level.

 

Translation Department
Das Translation Department bietet Geflüchteten Übersetzungen an. Die Dolmetscher sind zur Stelle beim Arzttermin, bei der Wohnungssuche oder bei schriftlichen Angelegenheiten.

 

Extern Relations Department
In diesem Team geht es vor allem um die Öffentlichkeitsarbeit. Der Kontakt zur Presse, die Betreuung der Social Media-Kanäle, die Anwerbung von neuen Mitgliedern und vieles mehr gehört zum Tätigkeitsfeld dieses Teams.

 

New Ground Department
Dieses Team ist vor allem für das Organisieren von Social Events verantwortlich, bei denen vor allem Möglichkeiten zur Begegnung zwischen Geflüchteten und Göttingern geschaffen werden sollen.

 

Human Ressources Department
Das Team, dass Conquer Babel sozusagen zusammenhält. Dieses Department kümmert sich um Workshops, Weiterbildungsmöglichkeiten für die Mitglieder und um die Organisation von regelmäßigen Conquer Babel-Treffen.

Als Einsteiger muss man keine großartigen Kenntnisse oder gar einen Lebenslauf mit Lichtbild dabei haben. Bei Conquer Babel hat noch keiner als Profi angefangen. Das meint auch Annemieke: „Prinzipiell ist keiner von uns irgendwie Experte. Wir haben uns das alles mehr oder weniger selbst angeeignet. Das macht es ja auch ein bisschen spannend. Jeder der Interesse und Engagement hat, ist sehr willkommen.“ Annemieke ist vor einem Jahr auch durch den Infoabend bei Conquer Babel eingestiegen. Am Anfang war es für sie noch nicht ganz klar, in welche Richtung es dabei für sie gehen sollte: „Ich hatte zuerst überlegt zu unterrichten. Man kann ja auch Teil mehrerer Teams sein. Wir haben auch Mitglieder, die sind Teil von drei oder vier Teams. Mir hat es dann im Extern Relations Team echt Spaß gemacht, gerade diese ganze Öffentlichkeitsarbeit. Das bringt einen dann ja auch so ein bisschen mit seinen eigenen Kompetenzen voran.“

Ein Einsteigerabend ist meistens der beste Weg, um Mitglied einer studentischen Gruppe zu werden. Hier kommt man sofort in persönlichen Kontakt mit der Gruppe. Man kann sich austauschen, Fragen stellen und ein paar Kekse verkrümeln. Bei einer Gruppe wie Conquer Babel dabei zu sein ist nicht nur eine gute Sache, man tut auch etwas für die gute Sache. Flüchtlingshilfe ist gerade in diesen Zeiten mehr als wichtig und auch unerfahrene Studierende können bei Conquer Babel ihren Beitrag dazu leisten.

Zwar ist der Infoabend schon lange vorbei und alle Kekse sind aufgegessen, doch trotzdem besteht natürlich weiterhin die Möglichkeit ein Teil von Conquer Babel zu werden. Conquer Babel ist jederzeit unter ihrer Website oder bei Facebook zu erreichen und freut sich auf neue Mitglieder.

Written By

Swantje Hennings, 22, studiert im Master Komparatistik, vorher BA in Deutsch und Geschichte. In Göttingen oft für das Campusradio GöHört unterwegs und jetzt auch als Bluggerin auf Achse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *