Onlinesysteme – 5 Top Tipps

Als ich zum Sommersemester 2014 in Göttingen angefangen habe zu studieren, stand ich wie vermutlich alle zunächst vor einer großen Wand an Informationen. Das hier seien meine Zugangsdaten für dieses Online-Portal, von dort aus gelange ich mit den gleichen Daten zu jenem Portal. Das eine für Veranstaltungen, das andere für Prüfungen, hier E-Mails, dort Stundenplan…Um euch den Einstieg etwas leichter zu gestalten, kommen hier unsere 5 Top Tipps zu allen wichtigen Onlinesystemen, die ihr für euer Studium braucht.

1. eCampus

Über eCampus wird so ziemlich euer ganzes Studium gesteuert, die Zugangsdaten für eCampus bekommt ihr mit euren Immatrikulationsunterlagen. Dort könnt ihr mit eurer Uni-Mail-Adresse zum Beispiel E-Mails an Professor*innen, Dozent*innen und Kommiliton*innen verfassen (eCampusMail) und auf alle anderen wichtigen Dienste zugreifen, die euch in den weiteren Punkten erklärt werden. Nützlich ist hier auch die Startseite, wo ihr verschiedene Registerkarten wie verfügbares Druckguthaben, den Mensaplan oder eine Liste eurer ausgeliehenen und vorgemerkten Bücher aus den Bibliotheken anlegen könnt und alles auf einen Blick parat habt. Unter „Links“ findet ihr übrigens auch die Seite, auf der ihr euch auf das Niedersachsen- bzw. Deutschlandstipendium bewerben könnt.

2. Stud.IP

Über die Hauptleiste bei eCampus (ihr braucht also keine anderen Zugangsdaten) kommt ihr zu Stud.IP, worüber ihr eure gesamten Uni-Veranstaltungen regeln könnt: von der Suche nach Kursen und Vorlesungen, bis hin zur Anmeldung und den Veranstaltungsübersichten, wo unter anderem wichtige Materialien hochgeladen werden können. 

Hier findet ihr detaillierte Erklärungen zu den ersten Schritten in Stud.IP. 

3. FlexNow

Ebenfalls in der Hauptleiste befindet sich der Reiter FlexNow. Während Stud.IP für die Eintragung in Veranstaltungen wichtig ist, dient FlexNow als System zur Prüfungsanmeldung. Das ist vor allem relevant, weil ihr hierüber quasi virtuell mit dem Prüfungsamt in Kontakt seid und eure Credits für die jeweiligen Veranstaltungen bekommt. Und weil es hier um Prüfungen geht, ist alles ein bisschen strenger; die Fristen müssen unbedingt eingehalten werden, denn nachträglich kann man häufig nicht mehr zu den Prüfungen zugelassen werden. Außerdem bekommt ihr hier einen Überblick über eure Prüfungen und Prüfungsleistungen und Nachweise für eure Leistungen. Wichtig: FlexNow ist außerdem die einzige Möglichkeit, sich zum Losverfahren für ZESS-Kurse anzumelden. Mehr Infos dazu gibt es hier.

FlexNow im Allgemeinen wird in diesem Video noch mal ausführlich erklärt.

4. SB/UniVZ

Weiter geht’s auf der Leiste: Als nächstes öffnen sich unter „Weitere Dienste“ eine Reihe an anderen nützlichen Punkten. Der erste Punkt davon ist das UniVZ, also das Verzeichnis und Archiv aller momentanen und auch vergangenen Veranstaltungen. Aber Achtung: hier könnt ihr euch lediglich über die Lehre informieren, die Anmeldung muss nach wie vor über Stud.IP erfolgen. In der rechten Selbstbedienungs-Spalte dieser Seite könnt ihr euch außerdem Bescheinigungen online ausstellen lassen und weitere wichtige Daten und Funktionen verwalten, die mit eurer Immatrikulation zu tun haben.

5. LSG/SUB-Räume buchen

Das Lern- und Studiengebäude bietet Studierenden die Möglichkeit, Lernkabinen unterschiedlicher Größen für kurze Zeit (nicht länger als einen Tag) zu mieten und auch in der SUB gibt es dafür einige kleine Lernräume. Die Buchung regelt sich auch über eCampus, ebenfalls im Reiter „Weitere Dienste“ unter „LSG/SUB-Räume buchen“. Dort gelangt ihr dann zum System, wo ihr einsehen könnt, wie viele Punkte euch für die Buchung zur Verfügung stehen und ob es für euren gewünschten Zeitraum noch Räume gibt, und wo ihr diese natürlich sofort reservieren könnt.

Wie das alles genau funktioniert, erfahrt ihr hier oder auch kurz zusammengefasst in diesem Video.

Slideshow: Übersicht der einzelnen Systeme

Jetzt wo du weißt, welche Systeme für was zuständig sind, ist hier noch mal ein Überblick, damit du dich schnell zurecht findest.

 
Auf der Startseite von eCampus kannst du eigene Registerkarten anlegen und in der Leiste oben auf andere Systeme zugreifen.
Über eCampusMail gelangst du zum E-Mail-System. Deine E-Mail-Daten bekommst du bei der Immatrikulation.
Über Stud.IP organisierst du hauptsächlich deine Veranstaltungen. Die findest du hier (siehe Pfeil).
Bei FlexNow hast du Zugriff auf diese Dienste.
Außerdem ist es nur über FlexNow möglich, sich zum Losverfahren für ZESS-Kurse anzumelden.
Unter SB-Funktionen regelst du alles was mit deinem Studi-Status zu tun hat.
Im UniVZ werden alle Veranstaltungen verzeichnet und archiviert. Achtung: Hier kannst du dich nicht anmelden, sondern nur einen Überblick gewinnen.
Über eCampus kommst du auch zum Buchungssystem von Lernräumen im LSG und in der SUB.
Über "Links" kommst du auch zum Bewerbungsportal für das Niedersachsen- bzw. das Deutschlandstipendium.
Written By

Theresa, 26, studiert im Master North American Studies, Germanistik und Anglistik. Am liebsten schreibt, liest und organisiert sie und ist damit nicht nur beim BLUG und im Social Media Team der Uni gut aufgehoben, sondern auch als Volontärin beim Literarischen Zentrum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.