Kunst am Rad

Achter im Vorderrad, gebrochene Gabel, Bremse kaputt! Mein Fahrrad ist ein wirtschaftlicher Totalschaden und ich bin jetzt offiziell fahrradlos. Und das im Frühling in Göttingen. Das ist die Zeit, in der die Fahrräder besonders schmuckvoll, die Lenkstangen besonders blumenverhangen und die Rahmen besonders bunt beklebt sind. Ich hingegen werde mich in meinen letzten Monaten hier in Göttingen mit einem seelenlosen Mietbike auf der Straße zeigen müssen (no offence!). Und dabei gibt es so viele schöne Möglichkeiten, die eigenen Räder aufzupimpen. Auf meinen fahrradlosen Wegen durch Göttingen und über den Campus habe ich mal ein paar Eindrücke gesammelt.

.

Fahrradsommer im BLUG! Wir entdecken unsere Liebe zu Drahteseln – haltet die Augen offen. There’s more to come!

 

Written By

Verena Pauer, 27, studiert im Master Komparatistik, nach dem Bachelor in Geschichte und Deutscher Philologie. Wenn sie nicht für den Blug über den Campus läuft, ist sie mit der Kamera für das Campus-TV univision unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.